Publikation: „Jugend und Menschenrechte in Russland. Ein Verhältnis mit Widersprüchen“

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat zusammen mit dem russischen Meinungsforschungsinstitut Lewada-Zentrum eine Jugendstudie (Russia’s ‘Generation Z’: attitudes and values) mit einer repräsentativen Umfrage von 1 500 jungen Russinnen und Russen im Alter von 14 bis 29 Jahren und mehreren Fokusgruppe durchgeführt.

 42 Prozent der befragten Jugendlichen haben Menschenrechte angegeben, als sie gebeten wurden, die wichtigsten Werte zu nennen. 76 Prozent der Befragten haben angegeben, dass Menschenrechte unter den drei wichtigsten Werten für sie rangieren. 

Im Artikel untersucht Pavel Chikov, warum die Antworten gerade so ausgefallen sind.

Pavel Chikov ist russischer Jurist, Menschenrechtsaktivist und Persönlichkeit des öffentlichen Lebens. Er ist der Leiter der internationalen Menschenrechtsgruppe Agora und war von 2012 - 2019 Mitglied des Menschenrechtsrats beim russischen Präsidenten.

Čikov, Pavel

Jugend und Menschenrechte in Russland

Ein Verhältnis mit Widersprüchen
Moskau, 2020

Publikation herunterladen (195 KB, PDF-File)

Friedrich-Ebert-Stiftung Russland

Jausski Boulevard 13
Gebäude 3, Büro 14 (4. Etage)
109028 Moskau

+7 (495) 937 53 23
+7 (495) 937 53 25

info(at)fes-russia.org 

nach oben