16.11.2018

Das II. Deutsch-Russische Kreativwirtschaftsforum ART-WERK 2018 findet in Moskau statt

Das Forum, das von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Russland in Zusammenarbeit mit der Stiftung zur Förderung der zeitgenössischen Kunst "Winzavod" und dem Goethe-Institut Moskau organisiert wird, findet am 16. und 17. November 2018 in den Räumlichkeiten des Kreativclusters Winzavod statt (4. Syromyatnicheski Gasse 1/8 Geb. 6).

Das Ziel des Forums ist es, den Dialog und Erfahrungsaustausch zwischen den deutschen und russischen Akteuren der Kreativwirtschaft anzuregen sowie zur Anerkennung der Bedeutung des Sektors in der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und infrastrukturellen Stadtentwicklung beizutragen.

Im Rahmen des Forums finden über 20 Einzelveranstaltungen, darunter Podiumsdiskussionen, Best-Practice-Präsentationen, Workshops, runde Tische sowie eine deutsch-russische Startup-Messe statt.

Es nehmen über 80 Speaker und 30 Aussteller aus Deutschland und Russland am Forum teil: führende Experten, Unternehmer, Verwaltungsvertreter und Wissenschaftler. Ihre Erfahrungen bei institutioneller Förderung der Kreativwirtschaft teilen Vertreter von Leipzig, Dresden, Hamburg und Düsseldorf - von Städten, wo die Kreativwirtschaft als ein strategisch wichtiger Sektor gilt.

Außerdem findet im Rahmen des Forums ein deutsch-russisches Musikprogramm, das in Zusammenarbeit mit dem Festival Synthposium vorbereitet wird. Am 17. November um 19 Uhr treten im Club Pluton der berühmte experimentelle Musiker Jan Jelinek und die Klangkünstlerin Anne Wellmer auf. Für Gäste von ART-WERK gilt ein reduzierter Eintrittspreis von 800 Rubel am der Abendkasse.

Das Programm des Forums und die ersten Namen der Speaker finden Sie auf der Website www.art-werk.ru und in unseren sozialen Netzwerken - stay tuned!

Friedrich-Ebert-Stiftung Russland

Jausski Boulevard 13
Gebäude 3, Büro 14 (4. Etage)
109028 Moskau

+7 (495) 937 53 23
+7 (495) 937 53 25

fes_mos(at)fesmos.ru

nach oben