Geschichte und wissenschaftlicher Austausch

Deutschland und Russland sind sich in Europa über viele Jahrhunderte in besonderer Weise historisch verbunden. Die Aufarbeitung unserer leidvollen gemeinsamen Geschichte und der stetige Dialog über die Erinnerung an und die Lehren aus dieser Geschichte, sowie die Vermittlung der Ereignisse an die nachfolgenden Generationen in unseren beiden Ländern, ist uns daher ein besonderes Anliegen.

Im Arbeitsbereich Zivilgesellschaft und Geschichte werden daher, in enger Kooperation mit unseren russischen Partnern, Konferenzen durchgeführt und Publikationen veröffentlicht, die sich diesem Anspruch stellen. Inhaltlich befasst sich der Arbeitsbereich vor allem mit der Aufarbeitung von autoritärer Geschichte, gemeinsamer Erinnerungskultur und der Stärkung des demokratischen Rechtsstaats. Die Unterstützung von Organisationen und Bewegungen der russischen Zivilgesellschaft ist aus diesem Grund einer der Kernbereiche dieses Arbeitsbereichs.

Veranstaltungen

28.04.2020 | Zivilgesellschaft und Geschichte | Veranstaltung, News

Livestream - Ergebnisse der FES-Jugendstudie Russland 2020

Was bewegt junge Menschen heute in Russland? Mit welchen Hoffnungen, Sorgen und Erwartungen blicken sie in die Zukunft? Welche politischen...


weiter

07.04.2020 | Zivilgesellschaft und Geschichte | Veranstaltung, News

Sommerschule “Lernen aus der Vergangenheit“ für junge Historiker aus Russland und Deutschland

Im Juni 2020 wird zum achsten Mal die Sommerschule „Lernen aus der Vergangenheit“ von der Friedrich Ebert Stiftung Russland stattfinden. Wir schlagen...


weiter

Dienstag, 16.05.17 | Zivilgesellschaft und Geschichte | Veranstaltung

Horchposten 1941 – я слышу войну

Am 16. Mai 2017 fand im zentralen Ausstellungssaal der Stadt Moskau „Manege“, direkt neben der Ewigen Flamme für den gefallen Soldaten am Kreml, die...


weiter

Friedrich-Ebert-Stiftung Russland

3. Twerskaja-Jamskaja 3

Gebäude 2

125047, Moskau

+7 (495) 995 20 10

info(at)fes-russia.org 

nach oben